21.Apr 2019

Ostern oder nur Spaziergang?

„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
durch des Frühlings holden, belebenden Blick.
Im Tale grünet Hoffnungsglück.
Der alte Winter in seiner Schwäche
zog sich in rauhe Berge zurück.“

(J. W. v. Goethe, Osterspaziergang)

„Gehen wir spazieren?“ frage ich hoffnungsvoll und schaue sehnsüchtig aus dem Fenster hinaus in die erste Frühlingssonne. „Wohin denn?“ entgegnet er ohne große Begeisterung. „Naja, egal wohin. Hauptsache raus und eine Runde laufen.“ – „Aber wohin wollen wir denn gehen und mit welchem Ziel?“

weiterlesen »

3.Apr 2019

Stellenausschreibung: Wir suchen einen Jugendbildungsreferenten (m/w/d)

Stellenausschreibung zum Download

 

23.Mrz 2019

Das neue CVJM-Magazin ist online!

Download: 2_19 CVJM-Magazin S-A, THÜ

 

20.Mrz 2019

Vater-Sohn-Wochenende

Herzliche Einladung zum Vater-Sohn-Wochenende! Väter und Söhne sind unterwegs, außer Haus, unter freiem Himmel – Draußen!
Ein Wochenende in der Natur, ein Wochenende um die Vater-Sohn-Beziehung zu stärken.

Weitere Infos & Anmeldung!

 

 

3.Mrz 2019

„Wer Ohren hat, zu hören, der höre!“

Zum Welttag des Hörens
„Wer Ohren hat, zu hören, der höre!“, so steht es in Matthäus 11, 15.
Jetzt könnten wir darauf antworten mit: „Das machen wir doch. Wozu sind denn sonst die Ohren da?“ Aber hören wir wirklich immerzu, wenn etwas gesagt wird? Achten wir immer auf unsere Umgebung, wenn wir durch die Straßen gehen?

Also wenn ich da an mich denke, dann muss ich zugeben, dass ich gerne mal meine Umgebung ausschalte, indem ich mit Kopfhörern und lauter Musik durch die Straßen laufe. Ich finde es manchmal sehr entspannend, alles, um mich herum auszublenden, aber dann verpasse ich schöne Dinge in meiner Umgebung. Die Blumen im Frühling in ihrer bunten Farbenpracht, das Zwitschern der Vögel am Morgen oder auch die Menschen, die mir etwas erzählen wollen.
Wer Ohren hat, zu hören, der höre! Wie wollen wir Gott hören, wenn wir nicht zuhören? Lasst uns unsere Ohren öffnen und der Natur lauschen. Bewusst die Kopfhörer weglassen und die Umgebung wahrnehmen. Auf alles Achten was uns begegnet, wer weiß vielleicht spricht Gott gerade durch kleine Sachen zu uns.
Öffnet eure Ohren und hört zu, hört auf die Worte Gottes!

Be blessed

eure Doro