25.Mrz 2013

Konfis eroberten wieder das Schloss

„Du bist sehenswert!“ Mit diesem Motto startete in diesem Jahr die neue KonfiCastle-Saison. Das heißt also vier Tage für Konfis auf Schloss Mansfeld, eine Zeit voller Action, Spaß, Tiefgang und Erlebnis. Ein Programm, das es in sich hatte, begeisterte die Teilnehmer und machte die Zeit so besonders.

Konficastle1Sehenswert: Die Plenumseinheiten waren zeitlich und inhaltlich an Weihnachten und Ostern angelehnt und dabei wurde die Geschichte von Jesus erzählt und die grundlegenden Glaubensinhalte vermittelt. Hierzu wurden immer wieder Filmausschnitte genutzt – denn Filme sind heute modern und nahe an der Lebenswirklichkeit der Teenager. Außerdem spielte bei jedem KonfiCastle eine Band: Jugendliche, die kaum älter sind als die Konfirmanden spielen und singen moderne Lobpreislieder. Andere Jugendmitarbeiter geben Zeugnis und erzählen, was sie mit Gott erlebt haben. So wird ein lebendiger Glaube vorgelebt und weitergegeben.

Im Programm gab es in diesem Jahr eine besondere Neuerung: Das ultimative „Capture the Castle“-Geländespiel! In die Zukunft katapultiert, wurden viele Videospiel-Charaktere lebendig. Die Moorhühner besetzten das Schloss und die Konfis konnten nur durch Teamarbeit verschiedene Aufgaben meistern. An unterschiedlichen Stationen mussten Spiele-Klassiker wie Angry Birds, Tetris, Mario Kart oder Snake in Echt gespielt werden. Aufgaben, die die Gruppen herausforderten, mit denen sie aber das Schloss wieder von den Moorhühnern befreien konnten. Das bereitete allen einen großen Spaß!

Daneben versucht KonfiCastle aber auch; die Jugendlichen persönlich zu erreichen. Durch die missionarische Ausrichtung sollen die Heranwachsenden von der Kreuzigung und Auferstehung von Jesus und Gottes Vergebung für uns Menschen hören und die Möglichkeit haben, das für sich anzunehmen. Ein Kreuzweg in mehreren Stationen führte die Teilnehmer in die Zeit Jesu mit Gefangennahme, Verrat und Kreuzigung zurück und machte das biblische Geschehen real erlebbar. Für viele der Konfirmanden wurde Glaube und Kirche in diesen Tagen oft das erste Mal zu etwas Lebendigem und Interessantem, was nicht langweilig sein muss.

Wahrscheinlich ein Grund für die Beliebtheit der Freizeit: Mittlerweile sind es jährlich sieben Durchgänge. Nicht zuletzt wird KonfiCastle durch das besondere Flair und die Atmosphäre so sehenswert: Ein modernes Programm, viel Technik, viel coole Musik in den mittelalterlichen Räumen des Schlosses, dazu hochmotivierte und begeisterte Mitarbeiter, die voll und ganz für die Konfis da sind und eine Zeit voller neuer Freundschaften und Erlebnisse. Das alles und viel mehr machen die Tage so toll, spannend und intensiv.
Was bleibt danach? Für die Konfis wahrscheinlich neue Eindrücke von Gott, Glaube und Gemeinschaft, für die Pfarrer neue Motivation für die Konfirmandengruppe zu Hause und vielleicht auch neue Ideen für die Gemeindearbeit und für die Mitarbeiter das gute Gefühl, gebraucht zu werden und seine Gaben für andere eingesetzt zu haben.
Für fast alle aber bleiben die Tage in guter Erinnerung – auch nach außen hin eine sehenswerte Freizeit!

Markus Kowalski
FSJ im CVJM Halle

Weitere Informationen und Fotos auf http://www.konficastle.de!