youth@church Projekte

Stolberg (Harz)Teenday Stolberg
Das Projekt wurde durch Pfarrer Jörg Thoms und der CVJM Jugendreferentin Sabine Klotz 2007 gestartet. Nach dem Weggang von Sabine übernahm René Markstein ab Oktober 2008 das Projekt. Neben der wöchentlich stattfinden Jugendgruppe, findet einmal im Monat samstags „Teenday“ statt – ein Konfirmanden- und Jugendnachmittag mit Essen, Spielen, Andacht von der Jungen Gemeinde gestaltet. Das Projekt wurde ab September 2011 in die Hände von Jugendmitarbeitern gegeben und läuft seitdem ehrenamtlich weiter. Die Mitarbeiter werden durch Mitarbeitertreffen quartalsmäßig begleitet.

Kontakt, Infos und Termine auf: facebook

Hettstedt
ChurchNight HettstedtJulia Markstein startete im Januar das YAC-Projekt in Hettstedt. Auch hier wurde mit ehemaligen Konfirmanden eine wöchentlich stattfindende Jugendgruppe gegründet, ein Raum für die Jugend mit den Jugendlichen selbst gestaltete und neue Angebote entwickelt (Auferstehungsweg in der Osternacht, „ChurchNight“- Jugendgottesdienst zum Reformationstag). Auch Fahrten zum Ev. Jugendcamp in Volkenroda, dem CVJM Jugendfestival „JamCity“ oder dem  Ev. Kirchentag in Dresden gehörten dazu. Durch die Regionale Konfirmandenarbeit ergaben sich Synergieeffekte wie der Jugendgottesdienst „Schools Out“ zum Schuljahresabschluss und der FridayNight Jugendtreff in Gerbstedt (YAC Projekt). Jugendliche wurde in der Mitarbeiterschulung zu ehrenamtlichen Jugendleitern ausgebildet, ein Leiterkreis berufen und das Projekt seit Januar 2012 in die Hände der Jugendlichen übergeben. Seit September 2012 gibt es mit Kai Sommer einen hauptamtlichen Jugendleiter.

Kontakt, Infos & Termine auf:
http://www.jghettstedt.blogspot.de

GerbstedtFridayNight bei der WM 2012
Minimaler Aufwand-Maximaler Erfolg könnte man beim YAC Projekt in Gerbstedt sagen. Julia Markstein wurde für 4 Stunden/Woche für den Aufbau von christlicher Jugendarbeit September 2011 beauftragt. Einmal im Monat wurde freitags der Jugendtreff „FridayNight“ im Pfarrhaus Gerbstedt ins Leben gerufen. Kennzeichnend für den Abend waren gemeinsames Essen, Spielen, Singen und eine Andacht. Ab Sommer 2012 übernahm Annett Tiebe das Projekt bis Februar 2013. Durch die CVJM Mitarbeiterschulung wurden Jugendliche weitergebildet, die nun mit dem engagierten Pfarrer Steffen Weusten die „FridayNight“-Jugendabende weiterführen.