11.Nov 2019

Abenteuer Patchwork

Regelmäßige Themenrunden für eine herausfordernde Familiensituation
Wenn zwei Erwachsene eine Beziehung eingehen und mindestens einer von ihnen ein oder mehrere Kinder mitbringt, entsteht eine Patchworkfamilie. „Patchworkfamilien haben natürlich ganz ähnliche Fragen zu Erziehung und Partnerschaft wie Kernfamilien. Aber sie haben auch einige sehr spezielle Themen und finden oft andere Antworten. Deshalb haben wir uns entschieden eine regelmäßige Themenrunde anzubieten, die sich dieser speziellen Familiensituation widmet.“ so Magdalena Forchmann, die die Treffen leitet und selbst in einer Patchworkfamilie lebt.

Seit einigen Jahren bietet die CVJM Familienarbeit die „Kinder im Blick“-Kurse speziell für getrennte
Eltern an und hat sich auch in der Beratungsarbeit auf Vermittlung bei diesem Thema spezialisiert.
„Diese Kurse werden sehr gut angenommen – der Bedarf an Rat und Austausch in dieser
besonderen Lebenssituation ist riesig. Und er wird nicht gerade kleiner, wenn eine neue
Partnerschaft dazu kommt.“ so Magdalena Forchmann. Denn dann gibt es oft viel zu klären: Wie
gestaltet man den Umgang mit den Ex-Partnern? Wie finden Kinder und neue Partner gut
zusammen? Wie gestaltet man gemeinsame Erziehung? Und wie organisiert man den oft
hochkomplizierten Familienalltag? Manchmal fällt der Abschied von der Vater-Mutter-Kind-Familie
schwer. Aber die neuen Chancen überwiegen – nach Konflikten und zerbrochenen Beziehungen
findet man neues Glück und die Kinder gewinnen weitere Bezugspersonen. Die Themenrunden
widmen sich jeweils einer speziellen Frage aus dem Patchwork-Familienleben und starten mit einem
fundierten Input dazu. Danach ist viel Platz für Austausch und ganz individuelle Fragen.

Die nächsten Termine sind:
13.11.2019: „Konflikte mit dem*der Ex – alte Partner und neue Familie unter einen Hut
bekommen“
11.12.2019: „Gemeinsam Erziehen in einer Patchworkfamilie – unmöglich?“

Die Themenrunden finden jeweils 20:00 Uhr im faz halle in der Geiststr. 29, Halle statt.

Anmeldung unter 0345 2026384 oder auf http://www.cvjm-familienarbeit.de