1.Jun 2018

Bleib dran!

396Tage_3Hi du liebe Bibellesefreundin, du lieber Bibellesefreund!

Ich möchte dir Mut machen, dranzubleiben und durchzuhalten beim Bibellesen, auch wenn manchmal Flauten kommen und du lieber nicht mehr weitermachen möchtest. Bleib dran und frage Gott immer wieder: „Gott, was möchtest du mir damit ganz speziell sagen?“

Gott redet ganz speziell in Lebenssituationen hinein: 

Als ich vor kurzem nach einer „Myom-OP“ und einer damit verbundenen großen Kaiserschnittnarbe nach Hause kam, war ich sehr unglücklich. Ich dachte: „So eine blöde Narbe sieht echt nicht schön aus“, und ich war sehr traurig. Ich hatte die Bibel gerade in die Hand genommen und hörte den Heiligen Geist leise zu mir sagen:
Lies 1. Korinther 3, 17: „Wenn jemand den Tempel Gottes zerstört, den wird Gott zerstören, denn der Tempel Gottes ist heilig – der seid ihr.“ Und der Heilige Geist machte mir in diesem Moment eines klar: „Petra, du bist mir so wichtig, dass ich total darauf aufpasse, was mit deinem Körper geschieht. Dein Körper ist heilig. Also hab keine Angst: ICH heile dich – innerlich und äußerlich!“.

Da fällt mir auch noch meine „Berufungsgeschichte“ in den CVJM LV Sachen Anhalt ein:

Gott hatte mich 2008 nach Ostdeutschland berufen. Nach meinen 3 Jahren mit OM (einer Missionsgesellschaft), fragte ich Gott, wo es jetzt weitergehen solle. Wochen beschäftigte mich diese Frage. Dann nahm ich mir einmal ein paar Stunden Zeit, um in unserem Gebetsraum allein Zeit mit Gott zu verbringen, weil mich diese Frage so sehr umtrieb: „Wo geht es weiter, Gott? Was sind DEINE Pläne für mich?“ Nach ca. 3 Stunden im Gebet, hören und warten, zeigte mir Gott eine Bibelstelle:
Offenbarung 3, 8: „…Siehe ich habe vor dir eine Tür aufgetan, die niemand zuschließen kann…“. Am gleichen Tag rief mich jemand vom CVJM LV Sachen Anhalt an und sagte, dass sie über mich gesprochen hätten und ob ich mir nicht vorstellen könnte, eine missionarische Teeangerarbeit im Land Sachsen-Anhalt aufzubauen.

So redet Gott durch die Bibel immer wieder zu uns. Mal nicht sofort, manchmal dauert es etwas. Manchmal Jahre später. Aber auch manchmal sofort!

Darum: Bleib dran! Lies weiter! Und erfahre, was er über dich sagt und denkt und was er mit dir vorhat.

Und hab deine Freude daran, denn es ist Gottes Wort und Gott ist lebendig und er kommuniziert dadurch mit dir! Du lernst Gott darin auch immer besser kennen.

Stell dir mal dies Bild vor:
Ein Afrikaner, der einfach da sitzt und genüsslich eine frische Wassermelone isst, und der Saft fließt förmlich aus seinen Mundwinkeln heraus, und er sitzt einfach da und genießt aus vollen Zügen. Und es tropft und fließt.
Das ist ein schönes Bild, was mir selbst einmal vor Augen gemalt wurde. Das wünsche ich dir auch: Das für dich das Bibellesen solch ein Genuss ist, dass dir das Wasser im Munde zusammenläuft.

In diesem Sinne: Bleib dran!

Gott segne Euch!

Dies war der letzte Eintrag auf dieser Seite von Petra Kröner. Tschüß, und den Fokus immer auf Jesus am Kreuz gerichtet halten!

Eure Petra